28.11.2012

Treffen der Bayerischen Schreinerinnungen


von links nach rechts: Andreas Haitzer, Konrad Steininger, Bernhard Daxenberger

Am 23. und 24. November trafen sich in Feuchtwangen die Vertreter der Bayerischen Schreinerinnungen. Eingeladen hatte der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern. Rund 120 Innungsobermeister und ihre Stellvertreter kamen zusammen, um die Weichen für die weitere Verbandsarbeit zu stellen. Die Schreinerinnung Traunstein wurde vertreten durch Bernhard Daxenberger und Andreas Haitzer.

Neben den Verbandsregularien wurde schwerpunktmäßig die Darstellung des Schreinerhandwerks in der Öffentlichkeit diskutiert - nicht zuletzt in Hinblick auf die Gewinnung von geeignetem Berufsnachwuchs. Zufrieden zeigten sich die Delegierten mit der Einführung eines neuen, bundesweit einheitlichen Markenzeichens für das Schreinerhandwerk: einem orangen Würfel.